Das Shopping-Event des Jahres

Das Shopping-Event des Jahres

Das beliebte Shopping-Ereignis aus den USA, das am vierten Freitag im November stattfindet, erfreut sich stetig wachsender Beliebtheit.

Zuletzt aktualisiert von Christian am 23. November 2020

Apple und die Ursprünge in Deutschland

Die Black Week umfasst die gesamte Woche des schwarzen Freitags inklusive des darauffolgenden Cyber Monday. Eine Vielzahl von Einzelhändlern und Onlineshops bieten an diesem Tag rund um die Uhr hohe Rabatte, besonders attraktive Gutscheine und spezielle Sonderangebote an. Das macht diese Tage insbesondere bei Onlinekäufern sehr beliebt. Bereits 2006 brachte Apple die Black Week nach Deutschland. In den folgenden Jahren lag der Fokus zunächst auf Technik wie TVs, Smartphones, Computern oder Notebooks - auch wenn sich die Rabatte und Angebote heutzutage auch auf Themen wie Bekleidung, Spielzeug, Beauty, Reisen, Möbel und viele weitere Kategorien erweitert haben.

Weihnachtseinkäufe nach Thanksgiving

Thanksgiving, das amerikanische Erntedankfest, fällt jährlich auf den vierten Donnerstag im November. Der darauffolgende Freitag ist der schwarze Freitag. Dieser wird in den USA seit Jahrzehnten als beliebter Brückentag und Beginn für Weihnachtseinkäufe genutzt. Viele Amerikaner verbringen die ganze Nacht in langen Warteschlagen, um eines der begehrten Schnäppchen zu ergattern. Der Siegeszug des Internets hat aber auch diese Einkäufe zunehmend in die Onlineshops der Unternehmen verlagert, so dass vielerorts Nachtschichten vor dem PC eingelegt werden.

NAIPO

  • Gutschein für 20% Rabatt auf das Nacken- und Schulter Massagegerät

Interessante Fakten zur Black Week

In Europa spielt sich der größte Teil des Kaufrausches auf den Webseiten der Händler ab. 64 Prozent machen die Käufe über das Smartphone aus. Damit dominierte das mobile Shopping im vergangenen Jahr die Umsätze. In den USA bevorzugen die Menschen weiterhin den Besuch der Läden und Kaufhäuser vor Ort. Nur noch sechs Prozent der Onlineshopper kennen die Black Week nicht. Der Handelsverband Deutschland (HDE) rechnet in diesem Jahr mit einem Umsatz von 3,1 Milliarden an Cyber Monday und dem schwarzen Freitag. Im Gegensatz zu vielen anderen Sortimenten wird Spielzeug traditionell kurz vor Weihnachten noch etwas günstiger - wer hier pokern will, geht am Ende aber vielleicht leer aus.

tink

  • Gutschein für 60 Euro Rabatt auf das tado Heizkörper-Thermostat Set

Tipps für die diesjährige Black Week

Viele der Angebote in der Black Week sind sehr verlockend. Ein Preisvergleich sollte dennoch gemacht werden, da nicht jedes Angebot auch wirklich ein gutes Schnäppchen ist. Bei einer Überprüfung der Angebote der Amazon Cyber-Week in den vergangenen Jahren mussten wir feststellen, dass nicht alle der rabattierten Artikel wirklich günstiger sind. Häufig wurden Sie im Zeitraum davor und danach zu fast identischen Preisen angeboten. Im Durchschnitt lohnen sich die Angebote während der Black Week. Die Einsparungen sind häufig nicht so groß, wie die Werbung es verspricht. Clevere Kunden beobachten daher die Preise für ihre Wunscheinkäufe bereits seit Monaten, um besser beurteilen zu können, ob der Preis günstig ist.